25 Jahre Kapriole Jubiläum

Vortragsveranstaltungen im Herbst 2022


Samstag, 15. Oktober 2022, 15:30 Uhr

"Worum geht es eigentlich?
Konfliktkompetenz für Eltern / Wesentliche Aspekte der konstruktiven Konfliktklärung"
Theresa Siess und Markus Knobloch

Für die meisten Menschen werden Konflikte als eine massive Bedrohung des seelischen  Gleichgewichtes empfunden. Wenn man in der Elternrolle in

Konflikte verstrickt ist, kommt dann noch der Stress hinzu, dass man vor seinen Kindern sich vorbildlich verhalten will.

 

Um für diese Situationen besser gewappnet zu sein, ist es wichtig, das Phänomen von Konflikten besser zu verstehen. Denn, obwohl fast jeder Konflikt als schmerzhaft erlebt wird, liegt auch immer eine Chance darin verborgen. Eine Chance zu mehr Verständnis und zur Klärung von Missverständnissen.

 

Anhand eurer Fragen wollen wir die wesentlichen Aspekte der konstruktiven Konfliktklärung erläutern. Mögliche Fragen können sein: Was heißt es auf Augenhöhe zu streiten? Fühle ich mich gehört und verstanden, und höre ich, was mein Gegenüber bewegt? Was möchte ich eigentlich? Was macht mir Angst in Konflikten?

 

Es wird die Gelegenheit geben, das eigene Konfliktverhalten zu reflektieren, und gemeinsam andere Herangehensweisen für aktuelle Konflikte zu besprechen. Dieser Workshop soll Mut machen künftige „Kollisionen“ souveräner zu handhaben.

 
Eintritt: 10 €
8 € ermäßigt


Samstag, 29. Oktober., 15:30 Uhr

Freistunde

Dokumentation über Demokratische Bildung. Ein Film von Margarete Hentze

 

Ein Film über Schulen, die selbstbestimmtes Lernen auf der Basis demokratischer Schulstrukturen fördern.

 

FREISTUNDE zeigt die Recherchereise einer jungen Mutter bei ihrer fiktiven Suche nach der idealen Schule für ihren Sohn. Dabei entdeckt sie die Ursprünge demokratischer Schulen im 19. Jahrhundert und reist zu Schulen in Israel, England und Deutschland.

https://doingnothingallday.com/

 

Eintritt: 8 €
6 € ermäßigt

 


Samstag, 12. November, 15:30 Uhr

Gelassenheit in der Familie

Dörte Westphal

 

Wie wertschätzender Umgang mit Kindern gelingen kann.

 

Das Anliegen des Vortrages wird es sein Impulse für neue Wege im Miteinander eines Familienlebens aufzuzeigen. Gelassenheit zu kultivieren beginnt bei den Erwachsenen, da sie Beziehungsgestaltende sind und aus den Augen eines Kindes für eine entspannte Umgebung einstehen sollten. Doch warum gelingt es uns nicht immer die Bedürfnisse der Kinder und die eigenen in Balance zu bringen? Und welche Rolle spielen Emotionen in Beziehungen? Und wie kann eine innere Ausrichtung als Eltern dienlich sein?

 

 Neben theoretischen und persönlichen Inhalten wird es auch praktische Übungen geben, um etwas mehr über das eigenen Innenleben zu erfahren.

https://www.doertewestphal.de/

 

Eintritt: 10 €
8 € ermäßigt

 


Samstag, 26. November 2022

"Zeitgemäße Bildung angesichts unklarer und herausfordernder Zukunftsperspektiven"
Andreas Hinz und Ines Boban

 

Bildung steht aktuell vor der Herausforderung, nicht nur 'fridays', sondern 'all days' das Denken und Handeln 'for future' zu ermöglichen. Und das angesichts der vielfältigen ökologischen, sozialen, politischen und ökonomischen Unwägbarkeiten. Yaacov Hecht, einer der 'Väter' demokratischer Bildung weltweit, sagte auf der IDEC in Israel 2017 sinngemäß: Schulen sind Orte, an denen sich täglich hoch kompetente denkende und fühlende Wesen treffen, die das beste Potenzial haben, über Probleme der Gegenwart und der Zukunft gemeinsam nachzudenken, nachzufühlen und aktiv zu werden. Wie sehr er damit recht hat, darüber wollen wir gemeinsam reden und nachdenken.

 

Seit 15 Jahren ergänzt Demokratische Bildung aufs Beste den Arbeitsschwerpunkt der inklusiven Bildung, den Ines Boban und Andreas Hinz 20 Jahre lang an der Universität Halle vertreten haben. Davor waren sie seit den 1980er Jahren in Hamburg praktisch und wissenschaftlich in Hamburger Schulversuchen zur Integration aktiv und gründeten mit Eltern gemeinsam als ersten Integrationsbetrieb in Deutschland das Stadthaus-Hotel Hamburg. In der Kapriole waren sie schon mehrfach zu Besuch, dabei stellten sie u.a. den Index für Inklusion, das Diagnostische Mosaik und Zukunftsfeste vor und waren so mit dem Team und auf der EUDEC im Austausch.

 

http://www.inklusionspaedagogik.de

Eintritt: 12 €
10 € ermäßigt

Bitte beachten:

Für die Veranstaltungen gelten die jeweils aktuellen Corona-Regeln!